Archive

Sneaky „Zaubertage“

Datum: Fr, 30. Dezember 2022
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Film

[Sneaky View]

FSK ab 12 freigegeben

Zwischen den Jahren zeigen wir euch eine achtteilige Zauberfilmreihe nach einer Romanvorlage.

Die acht Filme werden an vier Tagen hintereiander im Doppelpack ab 19 Uhr gezeigt:

Di, 27.12. (Teil 1 + 2)
Mi, 28.12. (Teil 3 + 4)
Do, 29.12.
(Teil 5 + 6)
Fr, 30.12.
(Teil 7 + 8)

Zwischen den beiden Teilen gibt es ein Pause mit Pizza.

Der Eintritt ist frei. Um Spende wird gebeten.


Die Sneaky View bezeichnet eine Filmvorführung, mit nur angedeutetem Inhalt. Die Besucher wissen beim Kartenkauf also nicht genau, welcher Film gezeigt wird. Im Unterschied zu einer Sneak Preview, werden hierbei alte Filme und nicht die zukünftigen gezeigt.

Rambo – First Blood (1982)

Datum: Di, 3. Januar 2023
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[Best of Cinema]

FSK ab 16 freigegeben

Actionfilm

John Rambo (Sylvester Stallone), ehemaliger Green Beret und Held im Vietnamkrieg kehrt nach Hause zurück und muss feststellen, dass Amerika ihn nicht mehr haben will. Auf der Suche nach einem alten Weggefährten trampt er durch Amerika. An der Stadtgrenze von Hope, Washington trifft er auf den übereifrigen, streitsüchtigen Kleinstadt-Sheriff Will Teasle (Brian Dennehy). Dieser hält Rambo für einen Landstreicher, sperrt ihn ins Gefängnis und behandelt ihn wie den letzten Dreck – nichtsahnend, welche Konsequenzen er damit auf den Plan ruft.

Von Teasles Deputies in Haft brutal behandelt, flieht Rambo in einer dramatischen Aktion in die nahegelegenen Berge und beginnt einen gnadenlosen Guerillakrieg gegen die örtliche Polizei …


Eines der kultigsten Actionfilm-Franchises aller Zeiten: Erstmals schlüpfte Sylvester Stallone in Regisseur Ted Kotcheffs RAMBO – FIRST BLOOD in eine seiner legendärsten Rollen und erweckte die gnadenlose Kampfmaschine John J. Rambo zum Leben.

Basierend auf einem Roman von David Morell entstand das Drehbuch über die Geschichte des wortkargen Vietnamveteranen unter Mitarbeit von Sylvester Stallone, der in den Jahren zuvor mit seinen Auftritten in den ROCKY-Filmen sein Star-Potential bewiesen hatte.


Der Film bildet den Auftakt der Pentalogie (Fünfteiler) um John J. (James) Rambo. Kennzeichnend für die Reihe ist das weitgehend genrebegründende Konzept des One-Man-Army-Actionfilms.


Eintritt:
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €


Über 300 Kinos haben sich unter dem Namen BEST OF CINEMA in Kooperation mit STUDIOCANAL zusammengefunden, um zukünftig an jedem ersten Dienstag des Monats Kultfilme, Klassiker und Meisterwerke der Filmgeschichte auf die große Leinwand zu bringen.

Tatsächlich… Liebe (2003)

Datum: Di, 20. Dezember 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

FSK ab 6 freigegeben

Weihnachtliche Liebeskomödie

Der Episodenfilm eröffnet mit Begrüßungsszenen, die auf dem Flughafen London-Heathrow gedreht wurden. Während in Zeitlupe die liebevollen Begrüßungen der Menschen gezeigt werden, erzählt der Sprecher davon, dass „Liebe tatsächlich überall“ sei.

Die eigentliche Handlung des Films beginnt fünf Wochen vor Weihnachten. In verwobenen Episoden werden die „Liebesgeschichten“ der verschiedenen Protagonisten bis zum Weihnachtsfest erzählt. Der Film endet ebenfalls auf dem Flughafen, wo sich unter den sich begrüßenden Menschen auch die Protagonisten aus den einzelnen Episoden befinden.


Ein Episodenfilm besteht aus einer Anzahl erzähltechnisch unabhängiger, abgeschlossener Kurzfilme.


Eintritt:
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €

Der blaue Engel (1930) [s/w]

Datum: Di, 13. Dezember 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[BlaudruckJahr 2022]

FSK ab 12 freigegeben

Tragikomödie

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt"

Immanuel Rath (Emil Jannings) ist Gymnasialprofessor in einer deutschen Kleinstadt – ein pedantischer und verschrobener Mann, der unter seinen Schülern und stadtweit nur Unrat genannt wird. Eines Tages entdeckt er während des Unterrichts bei einem seiner Schüler eine Fotokarte einer Tingeltangel-Sängerin, die im Hafen-Varieté „Der blaue Engel“ ein Gastspiel gibt. Rath wittert sofort Unzucht und macht sich – aus rein pädagogischen Gründen, wie er sich selbst einzureden versucht – auf den Weg, um das verrufene Lokal in Augenschein zu nehmen.

Lola Lola (Marlene Dietrich) – so der Künstlername der Sängerin – ist mit Umziehen beschäftigt, als der Lehrer sie zur Rede stellt. Rath kann – zu seinem eigenen Erstaunen – die Augen nicht von der lasziven, aber gewöhnlichen Schönheit abwenden. Ein Dessous, das der völlig verwirrte Professor zu Hause in seiner Manteltasche findet, gibt ihm einen Grund, Lola wieder aufzusuchen…


Der blaue Engel ist einer der frühesten Tonfilme in Deutschland. Er entstand unter der Regie von Josef von Sternberg für die UFA. Das Drehbuch schrieben Carl Zuckmayer und Karl Gustav Vollmoeller sowie Robert Liebmann unter Mitwirkung des Autors nach dem Roman Professor Unrat von Heinrich Mann.


Eintritt:
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €
Gäste in blau erhalten ein blaues Begrüßungsgetränk

Reservierungen können Sie unter ticket@neu-deli.de vornehemen.

The African Queen (1951) [OmU]

Datum: Di, 6. Dezember 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[Best of Cinema]

FSK ab 12 freigegeben

Abenteuerfilm

Deutsch-Ostafrika zu Beginn des Ersten Weltkriegs: Bootskapitän Charlie Allnutt (Humphrey Bogart) versorgt mit seinem kleinen Flussdampfer „African Queen“ eine Siedlung, in der auch die gottesfürchtige Methodistin Rose Sayer (Katharine Hepburn) mit ihrem Bruder Samuel (Robert Morley) lebt.

Nach der überraschenden Zerstörung der Siedlung sieht sich der raubeinige und freiheitsliebende Charlie in der Verantwortung und nimmt die altjüngferliche Rose mit an Bord, die ihm mit ihrer Sittenstrenge sein geliebtes Lotterleben schwermacht.

Auf der abenteuerlichen und nicht selten strapaziösen Reise kommt sich das ungleiche Paar allmählich näher – nichtsahnend, dass die härtesten Prüfungen erst noch bevorstehen.


John Hustons Literaturverfilmung AFRICAN QUEEN ist wohl eine der schönsten Liebesgeschichten aus dem Hollywood der 1950er Jahre und hat sich als zeitloser Abenteuerfilm-Klassiker in die Filmgeschichte eingeschrieben.

Als Vorlage für das Drehbuch diente der gleichnamige Roman von C.S. Forester. Für die Außenaufnahmen begab sich der Regisseur mit den Darstellern und einer 34-köpfigen Crew in die damalige belgische Kolonie Kongo und nach Uganda, wo sich die Dreharbeiten beinahe so aufregend gestalteten wie die Filmhandlung selbst.


Eintritt:
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €


Über 300 Kinos haben sich unter dem Namen BEST OF CINEMA in Kooperation mit STUDIOCANAL zusammengefunden, um zukünftig an jedem ersten Dienstag des Monats Kultfilme, Klassiker und Meisterwerke der Filmgeschichte auf die große Leinwand zu bringen.

More than Honey – Bitterer Honig (2012)

Datum: Di, 29. November 2022
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Film

FSK ab 0 freigegeben

Dokumentarfilm

Der Film geht dem weltweiten Bienensterben nach. Er legt dar, dass mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel ohne das Zutun der Bienen, also ohne Bestäubung, nicht gedeihen würden. Es werden verschiedene Imker und ein Forscherteam bei ihrer Arbeit begleitet und er beleuchtet dabei deren Beziehung zu ihren Bienenvölkern.


An diesem Abend können Honigerzeugnisse erworden und verköstigt werden. Imker stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung.


Eintritt:
NABU-Mitglieder kostenlos (Nachweis erforderlich)
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €

Sneaky „Werbetafeln“

Datum: Di, 22. November 2022
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Film

[Sneaky View]

FSK ab 12 freigegeben

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Einbeck

Körperliche oder sexuelle Gewalt gehört vielerorts zur alltäglichen Erfahrung von Frauen. Am 25. November machen die Vereinten Nationen mit dem "Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" weltweit auf diesen Missstand aufmerksam.


Der Film erzählt von einer erbosten Frau, die in einer fiktiven amerikanischen Kleinstadt nach dem Mord an ihrer Tochter auf drei großen Werbetafeln den örtlichen Polizeichef der Untätigkeit anklagt. Ihre aufrührerische Aktion mündet in einem erbitterten Kleinkrieg.


Der Eintritt ist frei. Um Spenden für das Frauenhaus Northeim wird gebeten.


Die Sneaky View bezeichnet eine Filmvorführung, mit nur angedeutetem Inhalt. Die Besucher wissen beim Kartenkauf also nicht genau, welcher Film gezeigt wird. Im Unterschied zu einer Sneak Preview, werden hierbei alte Filme und nicht die zukünftigen gezeigt.

Sneaky „Mädelsabend“

Datum: Di, 15. November 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[Sneaky View]

FSK ab 16 freigegeben

Der Film zeichnete sich neben dem charmanten Hauptdarsteller besonders durch die rasanten Showeinlagen aus.

Passend zum Film erhält jeder Gast einen Cocktail.

Der Eintritt inklusive Cocktail ist frei. Um eine Spende wird gebeten.


Die Sneaky View bezeichnet eine Filmvorführung, mit nur angedeutetem Inhalt. Die Besucher wissen beim Kartenkauf also nicht genau, welcher Film gezeigt wird. Im Unterschied zu einer Sneak Preview, werden hierbei alte Filme und nicht die zukünftigen gezeigt.

Sneak Preview (November 22)

Datum: Di, 8. November 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[Sneak Preview]

FSK ab 16 freigegeben

Eintritt: 5 €


Die Sneak Preview bezeichnet eine unangekündigte Filmvorführung vor dem offiziellen Release. Die Besucher wissen beim Kartenkauf nicht, welcher Film gezeigt wird.

Die Klapperschlange (1981)

Datum: Di, 1. November 2022
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Film

[Best of Cinema]

FSK ab 16 freigegeben

Dystopischer Science-Fiction-Film

In naher Zukunft: Ganz Manhattan ist ein schwerbewachtes Gefängnis umgeben von einer 20 Meter hohen Mauer, verminten Brücken und Wasserstraßen. Insassen kommen nie wieder hinaus, es regiert das Recht des Stärkeren.

Als eines Tages der Präsident am Times Square notlandet, ist der Jammer groß. Der Präsident hat ein Tonband in der Tasche, das die Welt vor einem Atomkrieg retten könnte, er gerät aber in die Hände eines Psychopathen, der in seiner Freizeit Gladiatorenkämpfe veranstaltet. Der frisch verurteilte "Snake" Plissken soll das Staatsoberhaupt retten. Doch die Klapperschlange hat eigene Pläne...


Der clever gestrickte, extrem spannende Science Fiction Thriller von Horrormeister John Carpenter ("Halloween") genießt schon längt Kultstatus. Für Kurt Russell bedeutete die Rolle als Klapperschlange den Durchbruch in Hollywood.

Der Film zählt zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen der frühen 1980er Jahre und gilt als Vorläufer des Cyberpunk-Genres.


Eintritt:
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €


Über 300 Kinos haben sich unter dem Namen BEST OF CINEMA in Kooperation mit STUDIOCANAL zusammengefunden, um zukünftig an jedem ersten Dienstag des Monats Kultfilme, Klassiker und Meisterwerke der Filmgeschichte auf die große Leinwand zu bringen.